17.02.2021

Ein jetzt veröffentlichter Leitfaden soll dabei unterstützen, Power-to-Gas-Anlagen leichter planen, genehmigen und betreiben zu können. Expertinnen und Experten des Forschungsverbunds PORTAL GREEN haben das Dokument entwickelt. Der Leitfaden kann kostenfrei heruntergeladen werden.

Ein wichtiger Eckpfeiler für die Integration erneuerbarer Energien in das Energiesystem sind Power-to-Gas-Anlagen. Die Genehmigungsverfahren und Betriebsvorgaben solcher Installationen sind komplex und teilweise unübersichtlich. Zuständige Behörden können Interpretationsspielräume der anzuwendenden Gesetze und Verordnungen nutzen. Das wiederum kann zu regional unterschiedlichem Vorgehen führen – eine große Herausforderung für Anlagenverantwortliche.

Im Rahmen des Forschungsprojekts PORTAL GREEN  haben Expertinnen und Experten daher nun einen Leitfaden für Bau und Betrieb von Power-to-Gas-Anlagen entwickelt. Sie haben mit diesem wichtigen Ergebnis das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) geförderte Verbundvorhaben erfolgreich abgeschlossen.

Power-to-Gas-Leitfaden hilft mit konkreten Informationen

Der erste Teil des Leitfadens legt dar, wie ein Genehmigungsverfahren je nach Anlagentyp abläuft und welche Unterlagen ein Betreiber einreichen muss. Im zweiten Teil wird erklärt, welche Gesetze, Verordnungen und technischen Regelwerke Anlagenverantwortliche anwenden müssen. Beide Leitfadenteile berücksichtigen dabei, dass Power-to-Gas-Anlagen an verschiedene Nutzungszweige angeschlossen werden können.

Im Verbundvorhaben PORTAL GREEN haben Fachleute der Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit (Konsortialführer), des Deutschen Vereins des Gas- und Wasserfachs, der DBI Gas- und Umwelttechnik, der Bergischen Universität Wuppertal und von Uniper zusammengearbeitet. Auf ihren Internetseiten kann der Leitfaden kostenfrei heruntergeladen werden.  (em)

Mehr Informationen

Hier können Sie den Power-to-Gas-Leitfaden herunterladen:

Teil 1: Genehmigung

Teil 2: Technik

PORTAL-GREEN – Entwicklung eines Power to Gas-Leitfadens zur Integration Erneuerbarer Energien

För­der­kenn­zei­chen: 03ET6135A-D

Projektlaufzeit
01.01.2018 31.12.2020 Heute ab­ge­schlos­sen

The­men

Systemanalytische Arbeiten zur Sektorkopplung

För­der­sum­me: rund 1,3 Millionen Euro

Was heißt Power-to-Gas?

Bei dem Verfahren Power-to-Gas geht es darum, Öko-Strom zu nutzen, um Wasserstoff herzustellen. Dieser kann von der Industrie oder im Verkehr direkt genutzt werden. In Power-to-Gas-Anlagen kann der grüne Wasserstoff zudem in Methan umgewandelt werden. Wasserstoff oder Methan können dann in das Gasnetz eingespeist oder rückverstromt werden.

Unsere Website verwendet Cookies und die Analytics Software Matomo. Mehr Information OK