02.06.2021

Am 1. Juni ist mit SUMATRA das erste Projekt im Forschungsbereich des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) zu „Ressourceneffizienz im Kontext der Energiewende“ gestartet. Die fünf beteiligten Partner wollen nachhaltigere LED-Beleuchtungssysteme entwickeln.

Gelingen soll dies durch eine optimierte Produktgestaltung und neue Nutzungskonzepte. Damit wollen die Fachleute den Weg für eine Kreislaufwirtschaft in der Beleuchtungsbranche bereiten. Denn wenngleich moderne LED-Lampen bereits eine bessere Energieeffizienz als konventionelle Leuchten aufweisen, so gibt es weitere Ideen im Hinblick auf Einsatz und Recycling der eingesetzten Ressourcen.

Das Forschungsteam will erreichen, dass begrenzt verfügbare Materialien sparsam und solche mit niedrigem Umwelteinfluss verwendet werden. Dazu wollen die Projektpartner das Design von Beleuchtungssystemen von der letzten Stufe des Lebenszyklus (Recycling/Re-Use) her entwickeln. Das innovative „Future Luminaire Design“, das vollständig auf Wiederverwend- und verwertbarkeit ausgerichtet ist, basiert auf einer Life-Cycle-Analyse und einer Nachhaltigkeitsstrategie. Das Ziel:  Einzelteile und Komponenten sollen künftig 20 bis 25 Jahre halten.

Breite Expertise durch starke Industriepartner

An SUMATRA sind neben der Firma Trilux, einer Anbieterin von LED-Beleuchtungslösungen, die das Projekt koordiniert, das Fraunhofer-Institut für Zuverlässigkeit und Mikrointegration (IZM), der Umweltdienstleister für Produkt-, Material- und Logistikkreisläufe, Interseroh, und die Firma Osram beteiligt. Kardorff Ingenieure Lichtplanung, ein Unternehmen für Kunst- und Tageslichtplanung, ist als assoziierter Partner ebenfalls in dem Vorhaben engagiert.

Somit vereint das Konsortium ein Kompetenzfeld vom Leuchtenhersteller und Experten für Recycling, einem Hersteller von LED- und Lichtsteuerungs-Systemen sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern auf dem Gebiet der Ökobilanzierung. Diese Expertise soll den Transfer der Forschungsergebnisse in den Beleuchtungsmarkt gewährleisten. (ml)

SUMATRA – sustainable materials in future luminaire designs – from recycling back to application

För­der­kenn­zei­chen: 03EI5001A-D

Projektlaufzeit
01.06.2021 30.09.2023 Heute ab­ge­schlos­sen

The­men

Ressourceneffizienz im Kontext der Energiewende

För­der­sum­me: rund 540.000 Euro

Unsere Website verwendet Cookies und die Analytics Software Matomo. Mehr Information OK