05.05.2021

Das Bundeskabinett hat den von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier vorgestellten Bundesbericht Energieforschung 2021 verabschiedet. Er präsentiert die Fortschritte und Förderschwerpunkte im 7. Energieforschungsprogramm der Bundesregierung. Mit rund 1,216 Milliarden Euro hat die Bundesregierung 2020 Forschung und Entwicklung von innovativen Technologien für die Energiewende gefördert.

Das entspricht einem Anstieg der Fördermittel von rund sechs Prozent im Vergleich zum Vorjahr und setzt den langjährigen positiven Trend fort. Insgesamt hat der Bund 2020 5.980 Forschungsvorhaben gefördert.

Der Bundesbericht Energieforschung erscheint jährlich und präsentiert die Fortschritte des 7. Energieforschungsprogramms der Bundesregierung. An dem Programm sind neben dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und im Bereich der Bioenergie das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) beteiligt.

Der Bericht zeigt transparent, wie Fördermittel für die Forschung zum Gelingen der Energiewende eingesetzt werden. Neben den Zahlen und wichtigsten Entwicklungen in der Energieforschung präsentiert der Bundesbericht zudem ausgewählte Highlights aus der Projektförderung zu den verschiedenen Themenschwerpunkten. (esi)

Hier finden Sie mehr Informationen zum Projekt AMAZING , aus dem das diesjährige Titelbild stammt.

Pressemitteilung der Bundesregierung vom 5. Mai 2021

Energieforschung ist strategischer Schlüssel auf dem Weg zur Klimaneutralität

mehr
Cover Bundesbericht Energieforschung 2021
BMWi

 

Download PDF
Unsere Website verwendet Cookies und die Analytics Software Matomo. Mehr Information OK