Flüssige synthetische Kraftstoffe, die mit konzentrierter Solarenergie hergestellt werden, können als Drop-in-Kraftstoffe wesentlich dazu beitragen, dass im Verkehrssektor weniger fossile Kraftstoffe eingesetzt werden.

Fachleute erforschen im Projekt SolareKraftstoffe die Herstellung und Nutzung von Drop-in-Kraftstoffen, also von Kraftstoffen, die erdölbasierten Treibstoff direkt ersetzen können und mithilfe von Sonnenenergie erzeugt werden. Sie sollen künftig dazu beitragen, Kohlenstoffdioxid (CO2)-Emissionen im Verkehr zu senken. Untersucht wird die gesamte Kette von der solaren Kraftstofferzeugung aus Wasser und CO2 bis hin zur Verbraucherseite, zur motorischen Verbrennung.

Schnelle Umsetzung am Markt

Der Einsatz fokussiert sich auf Drop-in Kraftstoffe, die mit bereits vorhandener Infrastruktur für Betankung und Verbrennung genutzt werden können. Sie können wesentlich schneller zum Einsatz kommen, als wenn zum Beispiel Fahrzeugflotten ausgetauscht werden müssen oder ein Aufbau paralleler oder Ausbau bestehender Infrastruktur nötig ist.

Dazu erarbeiten die Expertinnen und Experten eine Machbarkeits- und Potenzialstudie, bei der diese Problematik sowohl von der Seite der solaren Kraftstofferzeugung aus Wasser und CO2 beleuchtet wird als auch von der Seite des Verbrauchs, des motorischen Verbrennungsprozesses.

Das Vorhaben wird aus Mitteln des Energieforschungsprogramms der Bundesregierung gefördert.

Weitere Projekte aus der Forschungsinitiative „Energiewende im Verkehr“

Biogasanlage vor Sonnenuntergang
© BMWi/Holger Vonderlind

Projekt FlexDME
Dimethylether: Sauberer Kraftstoff für Schwerlastverkehr

Als strombasierter, sauber verbrennender Kraftstoff gilt Dimethylether als Zukunftsoption für Schwerlastverkehr und Blockheizkraftwerke.

mehr
Hafen bei Nacht mit Schiffen und Gebäuden
© greenbutterfly - stock.adobe.com

Projekt SHARC
Hafenquartiere nachhaltig weiterentwickeln

Hafenquartiere können mithilfe von Strom aus erneuerbaren Energiequellen und entsprechenden logistischen Betriebsprozessen nachhaltig werden.

mehr
Benzinsyntheseanlage TU Bergakademie Freiberg
© Technische Universität Bergakademie Freiberg

Projekt C³-Mobility
Fahrzeug-Emissionen senken durch grünes Methanol

Synthetische Kraftstoffe auf Basis von regenerativ erzeugtem Methanol können als direkt einsetzbare, sogenannte Drop-in-Fuels Emissionen senken.

mehr

SolareKraftstoffe

För­der­kenn­zei­chen: 03EIV221

Projektlaufzeit
01.01.2019 30.06.2022 Heute ab­ge­schlos­sen

The­men

Strombasierte Erzeugung von Kraftstoffen

Mobilität & Verkehr

Sektorkopplung

För­der­sum­me: rund 1,3 Millionen Euro

Grafische Darstellung der Erde mit Lichtern, Globus
©imaginima/iStock

Energieforschung.de

Hier finden Sie aktuelle Infos zur Energieforschungspolitik und zur Projektförderung des BMWi im 7. Energieforschungsprogramm.

mehr
Newsletter

Nichts mehr verpassen:

BMWi/Holger Vonderlind
Unsere Website verwendet Cookies und die Analytics Software Matomo. Mehr Information OK