Ein neuartiges, plasmagestütztes Verfahren soll die energieeffiziente CO2-neutrale Herstellung von schadstoffarmem Schiffsdiesel aus Kohlenstoffdioxid ermöglichen.

Dazu untersuchen die Partner im Projekt PlasmaFuel erstmals die Spaltung von Kohlenstoffdioxid (CO2) zu Kohlenstoffmonoxid (CO) mittels einer plasmainduzierten Reduktion unter Normaldruck. Zudem wird durch Elektrolyse auf Basis von Windüberschussstrom Wasserstoff  gewonnen. Der Wasserstoff wird zusammen mit dem im Plasmaverfahren erzeugten CO in einen weiteren Reaktor geleitet, in dem über die sogenannte  Fischer-Tropsch-Synthese Schiffsdiesel hergestellt wird. Das System soll von einem intelligenten, selbstlernenden Algorithmus gesteuert werden.

Energieeffizienz: Industrielles Verfahren als CO2-Quelle

Für den praktischen Einsatz ist die Steigerung der Energieeffizienz von zentraler Bedeutung. Entscheidend dafür ist unter anderem der Wirkungsgrad der CO2-Spaltung im Plasmaverfahren. Ein weiterer Vorteil mit Blick auf die Energieeffizienz im Gesamtprozess: Das Projekt erschließt die Nutzung von industriellen Prozessen als CO2-Quelle. Skalierbarkeit ermöglicht schließlich den Bau von Anlagen über ein großes Leistungsspektrum. Dadurch sollen die Anlagen einen Beitrag zur Energiewende leisten.

Das Vorhaben wird aus Mitteln des Energieforschungsprogramms der Bundesregierung gefördert.

Weitere Projekte aus der Forschungsinitiative „Energiewende im Verkehr“

Gasmotor
© Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft

Projekt LeanStoicH2
Klimafreundliche Gasmotoren durch grünen Wasserstoff

Durch das Beimischen von grünem Wasserstoff können beim Betrieb von Gasmotoren Schadstoffausstoß und Kraftstoffverbrauch gesenkt werden. Die Herausforderung dabei: dass der Motor trotzdem lange hält.

mehr
Symbolbild eines Windrads vor einem Flugzeug am Himmel
© freebird - stock.adobe.com

Projekt KeroSyN100
Strombasiertes Kerosin für den Flugverkehr

Für den Flugverkehr gibt es derzeit keine Alternativen zu kohlenwasserstoffhaltigen Kraftstoffen, sodass strombasiertes Kerosin neben Kerosin aus Biomasse als vielversprechendster Weg zur Dekarbonisierung dieses Sektors gilt.

mehr
Autobahn und Windräder
© industrieblick - stock.adobe.com

Projekt BEniVer
Begleitforschung zur „Energiewende im Verkehr“

Ziel des wissenschaftlichen Begleitforschungsprojekts BEniVer ist es, die technischen Forschungsvorhaben der Förderinitiative „Energiewende im Verkehr“ zu vernetzen und die Ergebnisse vergleichbar zu machen.

mehr

PlasmaFuel – Entwicklung eines neuen plasmagestützten Verfahrens zur Produktion von schadstofffreiem Schiffsdiesel

För­der­kenn­zei­chen: 03EIV161A-D

Projektlaufzeit
01.11.2018 31.07.2022 Heute ab­ge­schlos­sen

The­men

Strombasierte Erzeugung von Kraftstoffen

Mobilität & Verkehr

Sektorkopplung

För­der­sum­me: knapp 1,2 Millionen Euro

Newsletter

Nichts mehr verpassen:

BMWi/Holger Vonderlind
Unsere Website verwendet Cookies und die Analytics Software Matomo. Mehr Information OK